Kostenlos Tarotkarten legen    ₪₪    Lenormandkarten   ₪₪    Wie gut passen eure Sternzeichen?

Newsgruppen Astrologie, Paranormal, Ufo, Buddhismus und Divination

Re: Gespenster

Betreff: Re: Gespenster
Von: m.schade@mvnet.de (Martin Schade)
Gruppen: de.alt.paranormal
Organisation: TOTA
Datum: 03. Dec 2019, 09:42:22
"Volker Englisch"  schrieb im Newsbeitrag news:qs3heo$14dd$1@rsli.inka.de...

Hallo, da? gelegentlich o.g. erscheinen, ist ja bekannt. Die Frage ist
nun:
Wie kommt es dazu? Man kann die Frage aber auch andersherum stellen,
n?mlich: Wieso erscheinen nicht viel ?fter und mehr Geister? Allgemein
ist
>
Stell dir mal vor, wie es - jenseits der christlich dominierten Welt -
nach dem Tod weitergeht. Stell dir vor, es gibt da verschiedene Ebenen,
die Mensch durchl?uft. Nur wenn Mensch noch nicht mit sich im Reinen
ist, landet er nach seinem Tod im sogenannten Geisterg?rtel. Von dort
kann er den Lebenden erscheinen, wenn sie es denn wahr nehmen.
>
Und woher kommt der "Geisterg?rtel"? In der Bibel steht nicht, da? Gott ihn
geschaffen hat. Ist er schon vorher da gewesen? Und wozu, wenn es noch keine
Menschen gab, die - nachdem sie verstorben sind - von dort aus h?tten spuken
k?nnen?
>
Die Vorstellungen von Astral- und Lichtebenen ist ein Modell der
Darstellung, was mit Lebenwesen (nicht nur Menschen) vor und nach der
Inkarnation passierte und passieren wird. Wenn Du Google damit
f?tterst, wirst Du einiges ?ber Bewusstsein, Seelenspaltung etc. lesen.
>
Mit Bibel und mit Gott im religi?sen Sinn hat das ?berhaupt nichts zu
tun.
>
Es gab vor den Menschen noch viele Lebewesen (-> Darwin).
>
Ist der "Geisterg?rtel" evtl. versehentlich entstanden? Hat Gott nicht
aufgepa?t und einen Fehler gemacht? Oder gibt es weitere G?tter, die diesen
~ brauchen?
>
Weder Singular noch Plural. Im Sinne des oben genannten Modells gibt es
nur Seelen h?heren und niedrigeren Bewusstseins. Danach gibt es eine
Vollseele, von der alle anderen ausgehen, die w?re dann sozusagen
"Gott".
Daraus ergibt sich die Frage nach dem Verh?ltnis der "Astral- und Lichtebenen" zur "Vollseele". Diese Frage ?hnelt der nach den Verh?ltnis von Materie und Bewu?tsein.
Die Materialisten meinen, das Bewu?tsein sei das h?chste Produkt der Materie. Die Menschen leben in der materiellen Welt so wie sie sie vorfinden. Die Frage ob das gerecht oder sinnvoll ist stellt sich nicht; man kann sie nutzen und ver?ndern. Und wenn man die Lebensbedingungen der Menschen angleicht, dann gleicht man auch deren Denken an. Damit sind sie in 40 Jahren real existierend gewesenem Sozialismus nicht vorangekommen.
Die Christen meinen, Gott habe die Materie geschaffen; und auch die Seelen kommen von ihm. Gott sei selber unver?nderlich und ewig. Aber ein Geistwesen ist nicht unver?nderlich.
Datum Thema  Autor
30.11. o GespensterMartin Schade
Das Essentielle sieht man nicht mit den Augen sondern mit dem Herzen. Man sieht nur mit dem Herzen gut (Antoine de Saint-Exupery)